Abgekündigte TFT-Displays von Mitsubishi ersetzen

ELEKTROMECHANIK DISTRIBUTION

Der Hersteller Mitsubishi hat laut Distributor Glyn die Produktion von TFT-Displays eingestellt und alle Produkte zum Jahresbeginn 2021 abgekündigt. Als Alternative dafür bietet Glyn jetzt die Displays der Serie 30 von EDT (Emerging Display Technologies) an.



Die Display-Serie umfasst zur Zeit TFT-Versionen in den Größen 8,4 Zoll; 10,4 Zoll und 12,1 Zoll in XGA-Auflösung und mit LVDS Schnittstelle. Die Modelle der TFT-Reihe EDT 30 verfügen über die gleichen mechanischen Außenabmessungen wie die Mitsubishi-Typen. Auch die Positionierung der Montagelöcher und Schraubbefestigungen sowie die Pin-Belegung sind identisch.

Die Displays arbeiten im erweiterten Temperaturbereich von -30 bis 80°C und bieten eine Helligkeit bis zu 1.300 cd/m². Typische Einsatzbereiche sind unter anderem Landwirtschaft, Baumaschinen und Medizintechnik. Auf Anfrage sind auch integrierte PCAP-Touchscreens erhältlich.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente