17.04.2019

9-Achsen Bewegungssensor für batteriebetriebene Anwendungen

Bei Glyn ist der 9-Achsen-Bewegungssensor ICM-20948 von TDK erhältlich. Er verbraucht nur 2,5 mW und ist dadurch für batteriebetriebene mobile Applikationen geeignet. Das Multichip-Modul besteht aus zwei Halbleiter-Chips und befindet sich in einem QFN-Gehäuse mit Abmessungen 3mm x 3mm x 1mm.


Bild: Glyn/TDK

Entwicklungs-Kit (Bild: Glyn/TDK)

Der erste Chip beinhaltet ein 3-Achsen Gyroskop, einen 3-Achsen Beschleunigungssensor sowie den Digital Motion Prozessor (DMP). Auf dem zweiten Chip ist das 3-Achsen-Magnetometer untergebracht. Der Messbereich des Gyroskops kann in den Schritten ±250 °/s, ±500 °/s, ±1000 °/s und ±2000 °/s programmiert werden. Der durch den Anwender programmierbare Beschleunigungsbereich liegt bei ±2g, ±4g, ±8g und ±16g.



Die Datenkommunikation ...

mit einem externen Mikrocontroller erfolgt über eine I²C- oder SPI-Schnittstelle. Der im ICM-20948 integrierte Digital Motion Prozessor entlastet den Mikrocontroller durch die selbstständige Berechnung der Bewegungs-Algorithmen. Er verbessert so die Leistung des Gesamtsystems. Über eine zusätzliche I²C Schnittstelle können weitere externe Sensoren wie z.B. ein barometrischer Drucksensor angebunden werden.



Starten mit dem Development-Kit DK-20948

Mit dem DK-20948 steht ein Development-Kit zur Evaluierung und Entwicklung rund um den ICM-20948 zur Verfügung. Das Entwicklungs-Kit verfügt über einen On Board Debugger und wird mit der notwendigen Software geliefert. Dazu gehören InvenSense Motion Link, ein GUI-basierendes Entwicklungstool und der Treiber für den ICM-20948.


 


--> -->