850-nm-Infrarot-Sender mit integrierter Linse

PRODUKT NEWS ANALOGTECHNIK



Einen 850-nm-Infrarot-Sender im 3,85mm x 3,85mm x 2,24mm Top-View-SMD-Gehäuse hat Vishay vorgestellt. erweitert. Der auf der SurfLight Oberflächenstrahlerchip-Technologie basierende VSMY98545 besitzt eine integrierte Linse. Der Chip hat einen Sperrschicht-zu-Anschluss-Wärmewiderstand von 10 K/W und erlaubt Treiberströme bis 1A (Dauer) bzw. 5A (gepulst). Die integrierte Linse hat einen Halbwertwinkel von ±45°, daraus resultiert eine Strahlungsintensität von 350 mW/sr bei 1A bzw. 1600 mW/sr bei 5A (gepulst).


Durch die hohe Treiberstrombelastbarkeit und optische Leistung von bis zu 660 mW bei 1A kann der Sender mehrere herkömmliche SMD-Infrarotsender ersetzen. Er ist eine Lösung als Lichtquelle für Videoüberwachungskameras, Spiele, Mautsysteme und Weitbereich-Näherungssensoren wie z. B. Anwesenheitsdetektoren zum Aufwecken von Bürogeräten.


Der Infrarotsender bietet Schaltgeschwindigkeiten bis hinab zu 15ns und Durchlassspannungen bis hinab zu 1,8V bei 1A.Das Bauteil ist für den Betriebstemperaturbereich von -40°C bis +95°C ausgelegt. Der VSMY98545 hat eine garantierte Lagerfähigkeit von 168 Stunden und erfüllt die Anforderungen des Standards J-STD-020 MSL (Moisture Sensitivity Level) 3. Das Bauteil ist mit bleifreien Lötprozessen kompatibel, RoHS-konform, halogenfrei und Vishay Green.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente