3D-Hall-Positionssensor mit SPI-Schnittstelle

PRODUKT NEWS SENSORIK MESSTECHNIK DISTRIBUTION

Bei Glyn ist der Positionssensor HAL 3900 von TDK erhältlich, der 3D-Magnetfeldmessungen sowie eine 2D-Positionserfassung mit aktiver Störfeldunterdrückung ausführt. Die Messdaten werden über eine Hochgeschwindigkeits-SPI-Schnittstelle zur Verfügung gestellt.



Die Sensoren aus der Micronas-Serie masterHAL sind für Anwendungen im Automobil- und Industriesegment ausgelegt. Die HAL 39xy-Sensoren basieren auf der patentierten 3D HAL Pixelzellen-Technologie. Sie ermöglicht eine genaue Magnetfeldmessung sowie die Detektion aller drei Magnetfeldkomponenten an einem Punkt.


Durch Messen der Komponenten BX, BY und BZ kann der Sensor die Richtung des Magnetfelds bestimmen. Gleichzeitig ermöglicht ein flexibles Sensor-Array, das aus einer Reihe von Hall-Elementen besteht, eine 2D-Messung mit Störfeldunterdrückung.



Betriebsmodus auswählen

Der Sensor erlaubt Entwicklern die Auswahl des optimalen Betriebsmodus für jede Messaufgabe. Die Bauteile integrieren vier Modi in einem Sensor:

  • Lineare Positionserfassung
  • 360°-Drehwinkelerkennung
  • 180°-Drehwinkelerkennung mit Störfeldkompensation einschließlich Gradientenfeldern
  • Vollwertige 3D-Magnetfeldmessung (BX, BY, BZ)


Die Kombination aus SPI-Schnittstelle und 3D-Fähigkeit macht den Positionssensor geeignet für den Einsatz in der Gangschaltung oder dem Lenksäulenschalter. Durch das Störfeldkonzept ist er für Anwendungen vorbereitet, die eine Messung am Ende einer Welle erfordern. Bei einem Störfeld von 4.000 A/m kann der Winkelfehler dabei auf weniger als 0,3° reduziert werden.



Stromverbrauch senken

Der HAL 3900 verfügt über einen Sleep-Modus, mit sich der durchschnittlichen Stromverbrauch lässt. Das ist z.B. eine wichtige Funktion zur Verwendung in Elektroautos. Der Sensor wurde als ASIL B ready SEooC (Safety Element out of Context) nach ISO 26262 entwickelt.


Der Sensor hilft laut Glyn dabei, Linearbewegung- und Drehwinkelerfassung preiswert zu realisieren. Die Serie bietet eine hohe Toleranz gegenüber Luftspaltänderungen und Magnetalterung und verfügt über Diagnosefunktionen und Schutzschaltungen.


Muster des Sensors sind bei Glyn verfügbar. Der Produktionsstart ist für das zweite Quartal 2020 geplant.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente