24-V-TVS-Komponenten im SMC- oder DO-218AB-Gehäuse

ANALOGTECHNIK

Von Vishay Intertechnology gibt es drei Serien von 24-V-XClampR-TVS-Bausteilen (Transient Voltage Suppressor) in SMD-Bauform, die eine Puls-Spitzenleistungsabsorption von 7kW bei 10/1.000µs im SMC- (DO-214AB) Gehäuse bzw. 10/10.000 µs im DO-218AB-Gehäuse bieten.



Die bidirektionalen Bauteile arbeiten im Betriebstemperatur-Bereich von –55°C bis +175°C und eignen sich für Automobil-, Telekom- und Industrie-Anwendungen. Bei einer Klemmspannung von 24V (max.) bieten die Bauteile der Serie XMC7K24CA im SMC-Gehäuse eine erhöhte Puls-Spitzenstrombelastbarkeit (Ippm) von 180A bei 10/1.000µs. Das entspricht laut Hersteller der 7-kW-Leistungsspezifikation herkömmlicher Typen. Bei einer Klemmspannung von 26V (max.) bieten die Serien XLD5A24CA und XLD8A24CA im DO‑218AB-Gehäuse Ippm-Werte von 120A bzw. 180A bei 10/10.000µs, was den 4,6-kW- bzw. 7-kW-Spezifikationen herkömmlicher TVS entspricht.


Einsatzgebiete

Die TVS-Komponenten von Vishay General Semiconductor sind in AEC-Q101-qualifizierten Versionen verfügbar und bieten stabile Durchbruchspannungen von 26,7V bis 29,5V über ihren gesamten Betriebstemperaturbereich. Sie wurden zum Schutz empfindlicher elektronischer Schaltungen vor Spannungstransienten entwickelt, wie sie beispielsweise durch das Schalten induktiver Lasten oder durch Blitzschlag verursacht werden können. Eine typische Anwendung ist der Schutz von Signalleitungen in Industrierobotern und Telekomsystemen.

Für Anwendungen, die höhere Ansprechspannungen als 24V erfordern – beispielsweise 48-V-Riemenanlasser (BSG) und integrierte Anlassergeneratoren (ISG) in Mildhybrid-Elektroautos (HEV) – können die Typen XLD5A24CA, XLD8A24CA und XMC7K24CA-Serie mit einem Standard-TVS in Serie geschaltet werden. Die Bauteile sind RoHS-konform und halogenfrei, zudem erfüllen sie die MSL-1- (Moisture Sensitivity Level) Anforderungen des Standards J-STD-020. Sie können bei maximal 245°C bleifrei gelötet werden.

Fachartikel