30.11.2010

2-Zellen Li-Ion/Li-Polymer Batterieschutz-ICs




Ricoh Europe stellt 3 2-Zellen Li-Ion/Li-Polymer Batterieschutz-ICs vor, R5461, R5462 und R5463 (Vertrieb Scantec). Die Batterieschutz-ICs bieten laut Hersteller neue, erweiterte Eigenschaften einschlie√ülich verbesserter Sicherheitsma√ünahmen f√ľr den Lade-/Entladeprozess und eine verl√§ngerte Batterielebensdauer bei Anwendungen mit 2-Zellen Li-Ionen-Polymer-Batterien.

 

Der wesentliche Zweck dieser Produkte ist es, Lade- und Entladestr√∂me zu √ľberwachen und zu intervenieren, sobald die Gefahr besteht, dass der sichere Betriebsbereich der Zelle verlassen wird. Im Besonderen wurde die Erkennungsgenauigkeit der √úberladespannung verbessert mit der Folge, dass der Ladeprozess an einem sehr genau definierten Pegel unterbrochen wird, sobald der Sicherheitsbereich √ľberschritten wird. Dies bedeutet auch, dass die Differenz zwischen Ladespannung und √úberladespannung geringer sein kann und damit die Betriebsdauer der Anwendung steigt ohne dabei die Sicherheit f√ľr die Batteriezelle einzuschr√§nken. Sobald die √úberladespannung erreicht bzw. √ľberschritten wird, geht der Chip in einen Standby-Mode und verringert die eigene Stromaufnahme.

 

Die Bausteine R5461, R5462 und R5463 verf√ľgen √ľber Standard-Detektionsschaltungen f√ľr √úberladespannung, Unter-Entladespannung, √úber-Ladestrom, √úber-Entladestrom sowie einen Schutz gegen Kurzschluss. Optional sind Auto-Release und Einrastfunktionen f√ľr die √úberladung und Entladung zu haben. Ein spezifisches Feature des R5461 ist das Temperatur-Monitoring, das √ľber einen externen Sensor realisiert wird, der an das IC angeschlossen werden kann. In dieser Konfiguration wird ein Alarmausgang aktiviert, sobald die Zellenspannung in Bezug auf die Zellentemperatur in einem unsicheren Bereich liegt. Auch die √úberlade-Alarmschwelle wird mit der Temperatur ge√§ndert.

 

Es stehen 2 optionale Alarmausgangsvarianten zur Verf√ľgung, eine Version mit 2 Logikpegeln und eine weitere mit 3 Logikpegeln, um damit verschiedene Alarmzust√§nde zu spezifizieren.


 


--> -->