12.03.2012

IC für RFID-Lesegeräte




Diese integrierte Schaltung MLX90130 von Melexis für RFID-Lesegeräte mit 13,56 MHz gehört zu einer Serie von Nahfeldkommunikations (NFC)- und RFID-Produkten, die aus einem Kooperationsprogramm mit STMicroelectronics hervorgegangen sind. Der Chip umfasst eine integrierte analoge Eingangsstufe  und eine eingebaute Datenrahmungseinheit für den Betrieb nach ISO15693, ISO14443A/B und ISO18000-3 Modus 1. Das IC ist für Zwischenträgerfrequenzen von 106 kHz bis 848 kHZ mit Baudraten bis zu 848 kBit/s ausgelegt. Ein digitaler Demodulator auf der Grundlage der Zwischenträgererkennung und ein programmierbarer Bit/Symbol-Kodierer/Dekodierer sind ebenfalls bestandteil der Schaltung.

 

Der MLX90130 kodiert und dekodiert ferner Start/Stopp-Bits, Paritätsbits, die Extra Guard Time (EGT), Start/End of Frame (SOF/EOF) und die zyklische Blockprüfung (CRC). Ein eingebauter 256 Byte-Pufferspeicher ermöglicht die Pufferung eines gesamten RFID-Rahmens. Die SPI-/UART-Kommunikationsports gewährleisten die Schnittstellenverknüpfung mit den meisten Mikrocontrollern.

 

Der MLX90130 verfügt über Fähigkeiten zur Tag- und Felderkennung. Für die Tag-Erkennung wird die Schwankung des HF-Felds in der Nähe des Geräts aufgenommen. Wenn ein Gegenstand sich der Antenne nähert oder sich von ihr entfernt, kann dies Auswirkungen auf die Amplitude des HF-Felds haben. Das Gerät kann laut Hersteller HF-Feldschwankungen auch bei sehr kurzer Dauer des Feldes erkennen. Es aktiviert die MCU und initiiert die Kommunikation mit dem Tag, wenn die richtige Feldstärke erreicht ist.

 

Der MLX90130 ist in einem 5 mm x 5mm QFN-Gehäuse untergebracht und für einen Betriebstemperaturbereich von - 40 °C bis + 105 °C ausgelegt. Das Gerät ist in Musterstückzahlen lieferbar.


Kyocera: LCD-Module und Eva-Kit mit Raspberry Pi

RS Components: Wireless-Module für Raspberry Pi

3G-Funkmodul für Rapberry Pi

 


-->