06.03.2012

Toshiba: Kostenlose Software f├╝r die Entwicklung von ARM-Antriebssteuerungen




Toshiba Electronics Europe k├╝ndigt ein kostenloses PC-Softwarepaket f├╝r die Entwicklung, das Prototyping und Testen von Embedded-Antriebssteuerungen mit ARM Cortex-M3-basierten Motorsteuerungs-Mikrocontrollern an. Die  "MotorMind"-Software arbeitet mit Toshibas TMPM37x-MCU-Familie, die integrierte Motorsteuerungsfunktionen enth├Ąlt. Dazu z├Ąhlen eine Vektor-Engine (VE) und programmierbare Motorsteuerungsausg├Ąnge (PMD ÔÇô Programmable Motor Drive).

 

Mit MotorMind k├Ânnen Entwickler Motorsteuerungsparameter ├╝ber eine grafische Benutzeroberfl├Ąche einstellen, modifizieren und verwalten. Die GUI unterst├╝tzt auch eine Digital-Speicheroszilloskop-Funktion, die ÔÇ×Schnappsch├╝sseÔÇť interner Motorparameter an kritischen Punkten w├Ąhrend des Betriebs aufnimmt.

 

Die ├╝ber die GUI eingestellten Parameter werden direkt auf ein Evaluierungsboard ├╝bertragen, das im Lieferumfang des entsprechenden MCU-Starterkits enthalten ist. Der Motor kann dann sofort mit den neuen Einstellungen betrieben werden. Die Software bietet verschiedene Ansichten, einschlie├člich einer Drehzahl- und Drehmoment-Anzeige, eine Statistik- und eine CPU-Last-Anzeige. Entwickler k├Ânnen damit in Echtzeit beobachten, wie sich die ├änderung von Motorsteuerungsparametern direkt auf das Antriebsverhalten und die MCU-Performance w├Ąhrend des Beschleunigens, des Betriebs bei der Solldrehzahl und bei der Drehzahldrosselung auswirken. Die Parameter lassen sich in eine Header-Datei exportieren und so anschlie├čend in Firmware kompilieren.

 

Mit der integrierten DSO-Funktion erm├Âglicht MotorMind das Auffinden und L├Âsen von Fehlern und Problemen w├Ąhrend des Prototyping und Testens. Mit DSO lassen sich Triggerpunkte f├╝r einen Daten-Trace setzen. Au├čerdem besteht Einblick in die Vektor-Engine der MCU. Bis zu acht VE- und Firmware-Parameter und Variablen lassen sich festhalten. Die DSO-Aufl├Âsung betr├Ągt 50 s bei einer PWM-Frequenz von 20 kHz. Wie bei herk├Âmmlichen DSOs ist auch ein Trigger bei steigenden und abfallenden Flanken sowie vor also auch nach dem Event m├Âglich. F├╝r l├Ąngere Protokollierungszeitr├Ąume kann jeder ÔÇ×n-teÔÇť-Wert festgehalten werden (n<=256).

 

 


Low-Power PSoC 1 Kit von Cypress bei Farnell

Entwicklungsboard Gertduino f├╝r Raspberry Pi

Touch-Screen-LCD-Module ohne Frontglas

 


-->