02.03.2012

NXP: ARM-Cortex-M0 Low-Power-Plattform





LPC1100XL-Blockschaltbild
LPC11E00-Blockschaltbild

NXP erg├Ąnzt sein Cortex-M0-Portfolio durch die Low-Power-Plattform LPC1100XL und eine EEPROM-Version. Der LPC1100XL arbeitet mit einer Stromaufnahme von 110 ┬ÁA/MHz und einem Strombedarf unter 2 ┬ÁA im Deep-Sleep-Modus. Die LPC1100XL-Serie enth├Ąlt das propriet├Ąre Embedded-Flash von NXP, das bis zu 64 KB umfasst.

 

F├╝r Anwendungen, die eigenen EEPROM-Speicher ben├Âtigen, kommt von NXP die Serie LPC11E00. Sie verf├╝gt ├╝ber einen 4 KB gro├čen integrierten EEPROM-Speicher. Der LPC11E00 verf├╝gt ├╝ber 10 K SRAM und 32 KB Flash-Speicher, 2 SSPs, USART mit Smartcard-Interface, I┬▓C Fm+ und 54 GPIO-Pins. Das Chip-interne ROM der LPC11E00-Serie enth├Ąlt eine 32-Bit Divisions-Bibliothek mit einer API-Schnittstelle, die laut Anbieter die mehrfache Rechenleistung softwarebasierter Bibliotheken erzielt und durch weitgehend deterministische Zykluszeiten im Verbund mit reduziertem Flash-Codeumfang gekennzeichnet ist. Der Zugriff auf die 4 KB EEPROM im LPC11E00 wird durch eine ebenfalls ROM-residente API-Schnittstelle vereinfacht.

 

Die Serien LPC1100XL und LPC11E00 werden durch Entwicklungs-Tools von Fremdanbietern und durch die NXP-Entwicklungsplattform LPCXpresso unterst├╝tzt. LPCXpresso enth├Ąlt eine Eclipse-basierte IDE und ist f├╝r Cortex-M0-Compiler und ‑Bibliotheken optimiert.

 

Die Serie LPC1100XL ist ab sofort mit Flash-Kapazit├Ąten von 48 K, 56 K und 64 K lieferbar. Diese Versionen sind derzeit ├╝ber Distributoren beziehbar. Weitere Versionen der Familie und zus├Ątzliche Geh├Ąusekonfigurationen sollen zum Ende des zweiten Quartals 2012 kommen. Die Serie LPC11E00 ist ab sofort ├╝ber den Distributionskanal verf├╝gbar.


Raspberry Pi steuert Gateways f├╝r Energieverbraucher und Automationssysteme

4 Kanal 12-Bit USB-Messwandler

Kyocera: LCD-Module und Eva-Kit mit Raspberry Pi

 


-->