02.03.2012

NXP: ARM-Cortex-M0 Low-Power-Plattform





LPC1100XL-Blockschaltbild
LPC11E00-Blockschaltbild

NXP ergänzt sein Cortex-M0-Portfolio durch die Low-Power-Plattform LPC1100XL und eine EEPROM-Version. Der LPC1100XL arbeitet mit einer Stromaufnahme von 110 µA/MHz und einem Strombedarf unter 2 µA im Deep-Sleep-Modus. Die LPC1100XL-Serie enthält das proprietäre Embedded-Flash von NXP, das bis zu 64 KB umfasst.

 

Für Anwendungen, die eigenen EEPROM-Speicher benötigen, kommt von NXP die Serie LPC11E00. Sie verfügt über einen 4 KB großen integrierten EEPROM-Speicher. Der LPC11E00 verfügt über 10 K SRAM und 32 KB Flash-Speicher, 2 SSPs, USART mit Smartcard-Interface, I²C Fm+ und 54 GPIO-Pins. Das Chip-interne ROM der LPC11E00-Serie enthält eine 32-Bit Divisions-Bibliothek mit einer API-Schnittstelle, die laut Anbieter die mehrfache Rechenleistung softwarebasierter Bibliotheken erzielt und durch weitgehend deterministische Zykluszeiten im Verbund mit reduziertem Flash-Codeumfang gekennzeichnet ist. Der Zugriff auf die 4 KB EEPROM im LPC11E00 wird durch eine ebenfalls ROM-residente API-Schnittstelle vereinfacht.

 

Die Serien LPC1100XL und LPC11E00 werden durch Entwicklungs-Tools von Fremdanbietern und durch die NXP-Entwicklungsplattform LPCXpresso unterstĂĽtzt. LPCXpresso enthält eine Eclipse-basierte IDE und ist fĂĽr Cortex-M0-Compiler und ‑Bibliotheken optimiert.

 

Die Serie LPC1100XL ist ab sofort mit Flash-Kapazitäten von 48 K, 56 K und 64 K lieferbar. Diese Versionen sind derzeit über Distributoren beziehbar. Weitere Versionen der Familie und zusätzliche Gehäusekonfigurationen sollen zum Ende des zweiten Quartals 2012 kommen. Die Serie LPC11E00 ist ab sofort über den Distributionskanal verfügbar.


Entwicklungsboard Gertduino fĂĽr Raspberry Pi

Low-Power PSoC 1 Kit von Cypress bei Farnell

Gehäuse für Raspberry Pi Model B

 


-->