31.07.2006

Informatica Feminale 2006




Logo: Informatica Feminale (c)

An der Universität Bremen findet findet vom 4. - 15. September 2006 die 9. bundesweite Informatica Feminale statt. Die Sommeruniversität richtet sich an Studentinnen aller Fächer - nicht nur die der Informatik - und an IT-Fachfrauen, die eine berufliche Weiterbildung suchen. Mehr als 50 Lehrveranstaltungen aus den Bereichen Studium und Karriere, Softwareentwicklung als Prozess, Web und Internet sowie Informatik stehen zur Auswahl. Workshops zu Beruf und Karriere runden das Programm ab. Erwartet werden Teilnehmerinnen von Universitaeten und Fachhochschulen aus dem In- und Ausland. Außerdem gibt es ein Das Job-Forum.

 

In diesem Jahr unterst√ľtzt Google als Hauptsponsor die Sommeruni. Zaheda Bhorat, eine Informatikerinn bei Google und Programm-Managerin f√ľr die internationale Open Source Entwicklung wird am 3. September 2006 den Eroeffnungsvortrag halten. Die Teilnehmerinnen k√∂nnen auch Leistungsnachweise erwerben. Am Abend wird ein abwechselungsreiches Programm geboten.

 

Die Er√∂ffnung, die Ringvorlesung, die Vortr√§ge sowie das Job-Forum sind √∂ffentlich und k√∂nnen kostenlos besucht werden. Studentinnen und erwerbslose Teilnehmerinnen zahlen einmalig f√ľr die beiden Wochen 30 Euro. Wer tirka vier Stunden im Tagungsb√ľro mithilft, braucht nichts zu zahlen. Verschiedene Firmen bieten Reisestipendien f√ľr Studentinnen an. Erwerbst√§tige Teilnehmerinnen zahlen 30 Euro pro Tag. W√§hrend der gesamten Sommeruniversit√§t wird kostenlos eine Kinderbetreuung angeboten.


Farnell: Eva-Board f√ľr MEMS-Sensoren

Aufsteckboard PiRack f√ľr Raspberry

Farnell: Design-Wettbewerb f√ľr Hausautomation und Monitoring

 


--> -->