02.05.2008

Gewinner des Cadence Design-Wettbewerbs




(auf dem Bild von links: Alexander Duesener, Group Director Marketing EMEA, Cadence; Joachim Becker, Doktorand der Universität Freiburg (IMTEK) und Gewinner des Design Contest; Mike Fister, CEO und President von Cadence)

Anl√§sslich der CDNLive! EMEA Anwenderkonferenz hat Cadence Design Systems die Gewinner seines europ√§ischen Elektronik-Design-Wettbewerbs f√ľr Studenten bekannt gegeben. Den ersten Platz belegten das Team der Universit√§t Lodz, Polen in der Kategorie Studenten und Absolventen und das Team der Albert-Ludwigs Universit√§t Freiburg in der Kategorie der Doktoranden.

 

Der Student Lukasz Kotynia von der Uni Lodz reichte ein Projekt ein, das sich mit der Implementierung von Encoder/Decoder Modulen in k√ľnstlichen neuronalen Systemen auseinander setzt. Ziel dieser Encoder/Decoder ist die Kommunikation zwischen stark vernetzen Chips (Ubichips). Der zweite Platz in dieser Kategorie ging an Jeroen Missinne und Rik Verplancke der Universit√§t Ghent in Belgien f√ľr das Design einer voll-integrierten PWM-gesteuerten H-Bridge mit IGBTs f√ľr die Geschwindigkeitskontrolle von DC-Motoren. Platz drei geht an Jenny Anna Maria Olsson der Universit√§t Olso in Norwegen f√ľr die ‚ÄěNoise Reduction in Retinomorphic Photo Circuits‚Äú.

 

In der Kategorie der Doktoranten gewannen Joachim Becker und Fabian Henrici mit ihrer Arbeit zu einer Rapid-prototyping Plattform f√ľr hochfrequente, zeitkontinuierliche Analogfilter. Gian Nicola Angotzi, Giovanni Busonera und Paolo Meloni der Universit√§t von Cagliari, Italien belegten mit ihrem Projekt der Konzeption eines Designs von einem ‚ÄěSmart Vision Sensor‚Äú Platz zwei. Von der gleichen Universit√§t wurde das Team aus Alessandra Caboni und Daniela Loi f√ľr das Projekt ‚ÄěA CMOS integrated DNA-Chip for Hybridization detection‚Äú ausgezeichnet.

 

Der Wettbewerb wurde im letzten Jahr w√§hrend der CDNLive! EMEA Anwenderkonferenz ins Leben gerufen. Studenten sollten ermutigt werden, Designs vorzustellen, die wichtige Entwicklungsaspekte aus den Bereichen der Analog-, Digital- und Mixed-Signal-Designs sowie des Leiterplatten-Designs adressieren. Die eingereichten Vorschl√§ge decken ein breites Spektrum von aktuellen Herausforderungen in der Entwicklung ab, wie die Reduzierung des Energieverbrauchs oder die Verminderung von Hitzestauungen in komplexen Halbleiterchips aus dem Automotive- und Konsumg√ľterbereich.

 

√úber 20 Teams aus Studenten, Absolventen und Doktoranten aus Deutschland, Belgien, Polen, Italien, Norwegen, Russland und der T√ľrkei legten Entwicklungsvorschl√§ge f√ľr potentielle zuk√ľnftige Elektronikanwendungen vor. Eine Jury aus 14 Delegierten von Universit√§ten, aus der Industrie und von Cadence Services w√§hlte insgesamt zehn Finalisten aus. Diese zehn Teams pr√§sentierten auf der CDNLive! EMEA der Jury ihre Projekte.

 

Die Gewinner erhielten ihre Preise während der Eröffnungsfeier vor mehr als 700 europäischen Design-Experten von Mike Fister, CEO und President von Cadence.


 


--> -->