08.11.2017

ZVEI: neuer Geschäftsführer im Fachverband Elektrobahnen und -Fahrzeuge

Zum neuen Geschäftsführer der ZVEI-Fachverbände Elektrobahnen und -Fahrzeuge sowie Fahr- und Freileitungsbau wurde Olaf Zinne berufen. Er verantwortet im Verband zudem die neu gegründete Plattform „Smart Mobilty“. Zinne folgt auf Herbert Zimmermann, der über zwanzig Jahre in beiden ZVEI-Fachverbänden präsent war und jetzt in den Ruhestand getreten ist.


Olaf Zinne (Bild: ZVEI)

Zinne ist Volljurist und absolvierte ein Masterstudium in den USA. Zuletzt war er über fünf Jahre für den ADAC in Berlin tätig. Zinne will neue Mobilitätskonzepte verstärkt im Verband abbilden: „Digitalisierung und Vernetzung bieten eine Vielzahl neuer Möglichkeiten. Es wird darum gehen, diese insbesondere mit der fachverbands-übergreifenden Plattform verstärkt in den Fokus zu nehmen.“ Es gelte, die deutsche Elektroindustrie als Schlüsselindustrie im Wachstumsbereich Mobilität weiter zu stärken.


Im Fachverband Elektrobahnen und -Fahrzeuge werden die Interessen von rund 50 Mitgliedsunternehmen vertreten. Hersteller kompletter Bahnsysteme sowie deren Zulieferer erarbeiten hier elektrotechnische und verkehrspolitische Lösungsansätze. Der Fachverband Fahr- und Freileitungsbau besteht aus mehr als 30 Unternehmen.


 


--> -->