13.06.2016

Xilinx: 16-nm-UltraScale+-FPGAs für Datenzentren

Xilinx erweitert seine 16-nm UltraScale+ Produkt-Roadmap mit neuen Acceleration Enhanced Technologien für Daten-Center-Anwendungen. Die daraus entstehenden Produkte sind eine Kombination der 16-nm FinFET+ FPGAs von Xilinx mit integriertem High-Bandwidth Memory (HBM), nebst Support für den kürzlich angekündigten Cache Coherent Interconnect for Acceleration Technologie (CCIX).


CCIX wird derzeit von einer Gruppe von sieben Anbietern unterstützt, um ein passendes Framework zur Beschleunigung mehrerer Prozessor-Architekturen zu etablieren. Diese Acceleration-Enhanced Technologien ermöglichen das heterogene Computing für Aufgaben in Datenzentren.


Auf der Basis von TSMCs CoWoS-Prozess verbessern die Xilinx HBM-enabled FPGAs die Beschleunigung durch zehnfach höhere Speicherbandbreite im Vergleich zu diskreten Speicherkanälen. Die HBM-Technologie ermöglicht laut Anbieter die Gehäuse-Integration von Multi-Terabit-Speicherbandbreiten mit der niedrigsten möglichen Latenz.


Zur weiteren Optimierung typischer Daten-Center-Workloads fördert die CCIX-Technologie das heterogene Computing durch den kohärenten Datenaustausch zwischen Architekturen mit unterschiedlichen Befehlssätzen und Acceleratoren wie den HBM-enabled Xilinx FPGAs.


 


--> -->