09.10.2017

Würth Elektronik eiSos unterstützt Audi-Formel-E-Team

Würth Elektronik eiSos ist bereits seit Beginn Technologiepartner des von ABT Sportsline gegründeten Formel-E-Rennteams. Nach der Übernahme des Teams um FIA-Formel-E-Weltmeister Lucas di Grassi durch Audi wird Würth Elektronik eiSos Technologiepartner des neuen Teams namens Audi Sport ABT Schaeffler sein.


Der neue Audi e-tron FE04 mit einem Hocheffizienzgetriebe mit einem Gang (Bildquelle: Audi AG)

Bei Würth Elektronik eiSos sieht man die Tatsache, sich an der Weiterentwicklung der Rennwagen des Teams Audi Sport ABT Schaeffler beteiligen zu können, als Möglichkeit, Komponenten unter extremen Bedingungen einzusetzen und Lösungen für die eMobility voranzubringen.


Seit November 2016 wird mit den Technologiepartnern das Fahrzeug entwickelt, das in Saison 4 auf die Strecke kommt. Zur Weltpremiere in Neuburg hat Audi mit Weltmeister di Grassi den ersten rein elektrischen Rennwagen des Konzerns vorgestellt. Der Rennwagen mit dem Namen Audi e-tron FE04 hat für die kommende Saison einen komplett neu entwickelten Antriebsstrang mit nur einem Gang.


Würth Elektronik eiSos konnte bereits in der Vergangenheit innovative Lösungen auf die Rennstrecke schicken. Beispielsweise sind seit der zweiten Saison Hochstromanschlüsse, sogenannte REDCUBE-Terminals, auf den Platinen des Wechselrichters verbaut. In der dritten Saison optimierten Würth Elektronik eiSos und ABT Sportsline gemeinsam die Stützbatterie für das Cockpit. Das dazugehörige Batterieladegerät wurde ebenfalls im Rahmen der Technologiepartnerschaft gemeinsam entwickelt.


 


--> -->