09.10.2017

WiTricity und Shindengen kooperieren beim kontaktlosen Laden

WiTricity, ein Spezialist auf dem Gebiet kontaktloser Energieübertragung hat eine Lizenzvereinbarung mit Shindengen getroffen. Das japanische Unternehmen Shindengen entwickelt Produkte zur Energieumwandlung und ist Zulieferer von Automobil- und Motorradherstellern. Der Konzern entwickelt auf Basis von WiTricitys DRIVE 11 Referenzsystem ein Ladesystem.


Mit dem System sollen Elektro- und Hybridfahrzeuge ihre Stromreserven auffüllen, indem das Auto über einer Ladeplatte parkt. Die Ladezeit ist die gleiche wie bei Plug-in-Lösungen der ersten Generation von Elektrofahrzeugen. Das DRIVE 11 System kann über Nacht ein Elektroauto für Langstrecken und ein Hybridfahrzeug in einer Stunde oder weniger vollladen.


WiTricity arbeitet mit internationalen Standardisierungsgremien zusammen, beispielsweise der SAE International Task Force. Sie gab dieses Jahr die technischen und verfahrensrechtlichen Elemente für die Norm SAE J2954 bekannt, um Standards für Systeme zur kontaktlosen Energieübertragung zu entwickeln. Ziel ist, dass jedes Ladesystem mit jedem Elektrofahrzeug und Hybridfahrzeug funktioniert.


 


--> -->