01.12.2017

Wer wird Engineer Powerwoman 2018

Anlässlich des Karrierekongresses WoMenPower lobt die Deutsche Messe zum sechsten Mal den Karrierepreis „Engineer Powerwoman“ aus. Ausgezeichnet wird eine Frau, die durch ihr Engagement, ihre Ideen oder ihre Arbeit innovative Akzente im technischen Umfeld eines Unternehmens setzt oder entscheidend vorangebracht hat.


Im Jahr 2017 wurde María Belén Aranda Colás zur Engineer Powerwoman gekürt. Seit März 2017 ist die Preisträgerin bei der Robert Bosch GmbH als Referentin der Bosch Geschäftsführung tätig. Davor arbeitete die studierte Elektrotechnikerin als Projektleiterin für Automatisiertes Fahren im Geschäftsbereich Chassis Systems Control der Robert Bosch GmbH. (Bild: Deutsche Messe)

Die Ausschreibung richtet sich an alle Unternehmen und Institutionen aus dem In- und Ausland. Pro Unternehmen ist eine Nominierung möglich. Bewerbungsschluss ist der 12. März 2018.


Die Ehrung erfolgt am 27. April 2018 im Rahmen der Kongress-Eröffnung von WoMenPower. Der Preis ist mit 5 000 Euro dotiert. Die Bewerbung ist kostenlos. Ausgewählt wird die Engineer Powerwoman 2018 von einer unabhängigen Jury, die aus den Mitgliedern des Kongressbeirates besteht.


Hauptsponsoren der Veranstaltung sind Bundeswehr, Robert Bosch und Wago Kontakttechnik. Die nächste Hannover Messe wird vom 23. bis 27. April 2018 ausgerichtet.


Fünf Leitmessen – IAMD–Integrated Automation, Motion & Drives, Digital Factory, Energy, Industrial Supply und Research & Technology – bilden die Digitalisierung der Produktion und Energiesysteme ausführlich ab. Gleichzeitig wird die CeMAT, die Weltleitmesse für Intralogistik und Supply Chain Management, auf dem hannoverschen Messegelände veranstaltet. Mexiko ist das Partnerland 2018.


 


--> -->