31.07.2017

TÜV Süd übernimmt Cloud-Spezialisten Uniscon

Für eine nicht veröffentlichte Summer erwirbt TÜV Süd den Cloud-Spezialisten Uniscon aus München. Das 2009 gegründete Unternehmen beschäftigt 45 Mitarbeiter und hat eine Technologie entwickelt, welche die sichere Datenverarbeitung in der Cloud erlaubt, bei der selbst der Plattformbetreiber keinen Zugriff auf unverschlüsselte Daten hat.


Nach der Eröffnung seines Center of Excellence (CoE) for Digital Services in München im April 2017 erweitert TÜV Süd mit der Beteiligung an Uniscon seine Digitalstrategie. Als Betreiber einer neutralen Plattform will TÜV Süd beispielsweise für Unternehmen aus den Branchen Automotive oder Industrie Services anbieten.


Die Sealed Cloud-Lösungen von Uniscon erlauben z.B. die Verarbeitung von Daten aus den Hauptuntersuchungen von Kraftfahrzeugen, den sicheren Betrieb von Systemen zum Building Information Modeling oder Verarbeitung von Daten für Predictive Maintenance. Außerdem unterstützen sie die Unternehmensaktivitäten im Ausbau des Internets der Dinge und bei Prozessanwendungen für Industrie 4.0.


Die Cybersecurity-Leistungen von TÜV Süd umfassen bereits Prüfungen und Zertifizierungen nach ISO 27000, IEC 62443 und von Payment-Systemen (PCI-DSS) sowie Penetrationstests, das s@fer-Shopping-Zertifikat, die Bereitstellung von Datenschutzberatern und einen Cybersecurity-Check.


 


--> -->