13.06.2017

TMR-Winkel-Sensor mit digitalem Ausgang

TDK präsentiert den TMR-Winkel-Sensor (magnetische Tunnelwiderstand) TAD2141 mit digitalem Ausgang. Der Sensor bietet eine garantierte Genauigkeit von ±0,2°, erzielt bei Raum­temperatur das, so der Hersteller, nach Industriestandard derzeit geringste Winkelrauschen von ±0,05° und ermöglicht eine berührungslose 360-Grad-Winkelmessung in einem Temperaturbereich von -40 °C bis +150 °C.


Bild: TDK

Die bei dem TAD2141 verfügbare automatische Korrekturfunktion soll den Design-in-Aufwand erheblich erleichtern. Außerdem ist der Winkel-Sensor mit einer Selbst­diagnosefunktion ausgestattet, die ein Fehlverhalten des Sensors selbst sowie Störungen des Umfelds erkennt – etwa Fehler in der Stromversorgung oder den Verlust des Magnet­felds. Dank des integrierten ASICs kann der Sensor an allen gängigen digitalen Schnitt­stellen wie SPI, Hall-Emulation (HSM), PWM und Encoder (AZB) betrieben werden. Eingesetzt wird dazu die ASIC-Technologie von ICsense, einem ASIC-Design-Spezialisten, den TDK im März 2017 übernommen hat.

 

Zu den Hauptanwendungsgebieten des Sensors zählen neben Industrie- und Robotik-Anwendungen auch Automotive-Applikationen mit Fokus auf künftige Systeme für das autonome Fahren.

 

Entwicklungsmuster des TAD2141 sind verfügbar, Zertifizierungen nach ISO26262 und ASIL sind vorgesehen.


 


--> -->