28.03.2017

TDK-Micronas übernimmt belgische ICsense

Für eine nicht veröffentlichte Summe wird das TDK-Tochterunternehmen TDK-Micronas GmbH mit Sitz in Freiburg das 2004 im belgischen Leuven gegründete ASIC-Designhaus ICsense übernehmen. Damit will TDK insbesondere seinen Bereich der Sensoren und Aktuatoren stärken.


links Matthias Bopp (CEO TDK-Micronas) und Bram De Muer (CEO ICsense) beim Handschlag (Bildquelle: ICsense/TDK-Micronas)

ICsense ist ein Entwickler von ASICs und bietet IC-Designservices für Kunden an. Das Unternehmen arbeitet unabhängig von Fertigungsunternehmen und hat sich auf Analog-, Digital-, Mixed-Signal- und High-Voltage-IC-Designs spezialisiert.


Die ASIC-Lösungen werden für Anwendungen in den Bereichen Automotive, Medizintechnik, Industrie und Konsumer entwickelt. Dazu gehören auch Sensor- und MEMS-Interfaces, Magnetsensoren sowie Power- und Batterielösungen. ICsense wird nach der Integration in TDK weiterhin für die bestehenden sowie für neue Kunden arbeiten. Auch das Management-Team wird unverändert weiterarbeiten.



Micronas- und Tronic-Übernahme

Ende 2015 hatte die japanische TDK der Schweizer Micronas Semiconductor Holding ein Übernahmenangebot gemacht, das einen Gesamtwert von zirka 214 Mio. CHF umfasste. TDK Micronas entwickelt sensorbasierte Systemlösungen für Automobil- und Industrieanwendungen. Dazu gehören Hall-Sensoren und embedded Controller für smarte Aktuatoren für den Automobil- und Industrieeinsatz. Damit werden Lösungen im Antriebsstrang, am Chassis, im Motormanagement und diverse Komfortfunktionen realisiert.


Im August 2016 hatte die in München ansässige Epcos (seit Ende 2008 ein Tochterunternehmen von TDK) ein Barangebot für alle Anteile an der französischen Tronics Microsystems vorgelegt. Es hatte einen Transaktionswert von zirka 48,65 Mio. Euro. Die 1997 gegründete Tronics entwickelte Nano- und Mikrosysteme.


Dazu gehören MEMS-Gyroskope, die in der Avionik, dem Sicherheitsbereich und der Marine Einsatz finden. Anwendungen sind z.B. Sensoren zur Flugsteuerung, Autopiloten und Navigationshilfen, Lösungen zur Schiffsstabilisierung und der seismischen Öl-Inspektion. Neben den Intertialsensoren werden Gassensoren, Infrarot-Modelle, Mikrospiegel, Mikroaktuatoren sowie BioMEMS-Sensoren für die In-Vitro-Diagnostik und die DNA-Analyse angeboten.


 


--> -->