16.06.2017

Software Solarworx Version 2.0 für Photovoltaik-Projekte

Phoenix Contact hat die die Software Solarworx in der Version 2.0 fertiggestellt. Mit der aktuellen Version können Kommunikations-Datenstrukturen verschiedener Geräte vereinheitlicht werden.


Bild: Phoenix Contaxt

Die Funktionsbaustein-Bibliotheken erlauben es den Systemintegratoren, herstellerunabhängig zu agieren. Aufgrund der Vielzahl von unterstützten Geräteprotokollen für Wechselrichter, Leistungs- und Umweltmessgeräten und der Ausgliederung von Funktionen in einem Baukastenkonzept kann ein komplexer Programmrumpf auch für neue Projekte genutzt werden.


Die Version 2.0 bietet laut Anbieter außerdem Verbesserungen in der Stabilität und Leistungsfähigkeit.


 


--> -->