17.04.2018

Serielle Schnittstellenkarten für PCI & PCI Express

ICPDAS bietet mit den VEX- und VXC-Serien eine Auswahl an Schnittstellenkarten für PCI-Express und PCI-Bus mit zwei bis acht isolierten RS-232 oder RS-422/RS-485 Schnittstellen.


Bild: ICPDAS

Treiber für die Windows Betriebssysteme XP/2003/2008/7/8/10 und auch Linux sind im Lieferumfang enthalten. Die sogenannte „Self-Tuner“ Funktion von ICPDAS kontrolliert automatisch das Senden, Empfangen sowie die Baudrate an den RS-485 Ports und soll so die Softwareprogrammierung vereinfachen. Sollte der Anwender die Card ID selbst festlegen müssen, dann steht hierfür ein DIP-Switch für die manuelle Auswahl der ID zur Verfügung. Für einen Einsatz im industriellen Umfeld sind alle seriellen Schnittstellenkarten der VEX- und VXC-Serie optoisoliert und mit einem Überspannungsschutz ausgestattet.


 


--> -->