18.04.2017

Selbstrückstellende Sicherungselemente

Littelfuse stellt drei Baureihen AEC-Q200-zertifizierter rückstellbarer PolySwitch-PPTCs (Polymeric Positive Temperature Coefficient) vor. Die Bauteile für die Aufbaumontage wurden für den Überstromschutz in Automobilumgebungen konzipiert. Im Gegensatz zu Sicherungen müssen rückstellbare PPTCs nach einem Fehlerereignis nicht ersetzt werden. Der Schaltkreis kehrt vielmehr in den normalen Betriebszustand zurück, wenn der Strom abgeschaltet und/oder der Überstromzustand beseitigt wurde.


Bild: Littelfuse

Die größten der PPTCs der ASMDC-Baureihe in der Größe 2920 bieten im Vergleich zu den bisherigen Bauteilen dieser Größe aus der ASMD-Baureihe ein niedrigeres Profil und keine Schwermetallklemmen. Sie verfügen außerdem über die höchste Haltestrom- und Nennspannung der drei neuen Baureihen. Die beiden kleineren Baureihen, die femtoASMD-Baureihe hat die Größe 0603 und die picoASMD-Baureihe hat die Größe 0805.

 

Typische Anwendungen für die Baureihen sind laut Hersteller Infotainment-Systeme, Kommunikationssysteme (GPS-Navigation), Netzwerksysteme (CAN-Bus, LIN-Bus), Fahrzeugelektronik (Türschlösser, Lumbarpumpen), Sicherheitssysteme (schlüsselloses Zugangssystem, Rückfahrkamera), erweiterte Fahrassistenzsysteme (ADAS) und Klimakontrollsysteme für die Automobilindustrie.

 

Die rückstellbaren PPTCs für die Oberflächenmontage werden auf Rolle mit je 3.000 oder 4.000 Stück ausgeliefert.


 


--> -->