07.09.2017

RS Components: WLAN-Modul für Industrial Ethernet

Bei RS Components sind die Industrial Ethernet Access Points von Phoenix Contact erhältlich. Das WLAN1100 Wireless LAN Modul lässt sich einfach installieren und ist ein zuverlässiges und robustes Gerät, das Access Point und Antennentechnik kombiniert.


Bild: RS Components

Das Modul ist für den Einsatz in Maschinen, mobilen Fahrzeugen und Schaltschränken geeignet und ermöglicht die Integration der industriellen Ethernet-Technologie in neue und bestehende Anwendungen.


Mit Hilfe des Moduls können Smart Devices angebunden werden an Maschinen aus einer Vielzahl von Branchen und Anwendungen wie Maschinenbau, industrieller Automatisierung und Instandhaltung. Das vereinfacht auch die Einbindung dieser Maschinen in das Industrial IoT und das Smart Factory Konzept der Industry 4.0.



Bereit für den Industrieeinsatz

Für den Einsatz in rauen Industrieumgebungen konzipiert, ist das Modul stoßfest gemäß der Norm IK08. Das Modul ermöglicht die Integration von Automatisierungstechnik und SPSen über Ethernet-Verbindung zu einem Wireless LAN.


Durch die Kombination von Transceivern und einem WLAN Access Point über zweistufige Antennen mit MIMO-Technologie in einem Gerät lässt sich das Design des WLAN1100 einfach nachrüsten. Die Ausführung spart Platz und Installationszeit über Single-hole Assembly und Verwendung eines Phoenix Contact Combicon- Steckers mit Push-In-Technologie und einem RJ45-Stecker.


Das Gerät unterstützt laut RS die höchsten verfügbaren Standards für IEEE 802.11i Access Points mit AES-Codierung. Weitere Merkmale sind Protokoll-transparente Datenübertragung und eine geringe Latenzzeit. Hinzu kommt die Möglichkeit zur Konfiguration, Diagnose und Verbindungskontrolle über SNMP- und AT-Befehle sowie DHCP-Server und Client-Betriebsarten. Das Gerät verfügt über Zulassungen für die drahtlose Kommunikation für Europa und Nordamerika.


 


--> -->