06.02.2014

RS Components: Wireless-Module fĂŒr Raspberry Pi




RS Components hat seine Raspberry Pi-basierte Produktpalette durch zwei Baugruppen mit Wireless-KonnektivitĂ€t erweitert. Die Module bieten Wi-Fi oder energiesparende Sendetechnologie und ermöglichen Wireless-Schnittstellen fĂŒr mobile GerĂ€te.


Das erste Modul bietet Wi-Fi-FunktionalitĂ€t mit hoher Geschwindigkeit und KonformitĂ€t mit dem Wireless-Protokoll IEEE802.11b/g/n ĂŒber einen kleinen Adapter, der auf den USB-Port am Raspberry Pi gesteckt wird. Der Adapter ermöglicht Übertragungsraten bis zu 150 MBit/s.


Durch Anpassung der Ausgangsleistung abhÀngig von der Entfernung und eine Entlastung der CPU, wenn die Wireless-Funktion nicht aktiv ist, wird der Energieverbrauch um 20 bis 50% verringert. Das Modul kann als WPS (Wi-Fi Protected Setup) konfiguriert werden, um ein sicheres Wireless-Netzwerk aufzubauen.


Das zweite Modul bietet ebenfalls eine Plug-and-Play-Verbindung zum Raspberry Pi mittels USB. Es nutzt aber HF-Transceivertechnologie mit geringer Leistungsaufnahme, um eine bidirektionale Verbindung zu GerĂ€ten aufzubauen, die eine serielle Kommunikation unterstĂŒtzen - zum Beispiel andere Raspberry Pis.


Damit mehrere Kommunikationsverbindungen aufgebaut werden können, ohne Störungen untereinander und durch andere HF-GerĂ€te zu generieren, können Frequenz, Bandbreite, Leistungsausgang und Datenraten konfiguriert werden. Durch die HF-Technologie ergeben sich eine grĂ¶ĂŸere Reichweite (bis zu 300m, abhĂ€ngig vom GelĂ€nde) und geringere Leistungsaufnahme als bei Wireless-Protokollen wie Wi-Fi oder Bluetooth.


Das Host-Device kann Daten mit bis zu 180 Byte pro Paket zu anderen Hosts innerhalb des Empfangsbereichs senden und von ihnen empfangen, was insbesondere fĂŒr Sensorik- und Steuerungsanwendungen vorteilhaft ist. Eine integrierte WLAN-Antenne mit SMA-Anschluss ist enthalten.


Eine weitere Produktvariante enthÀlt einen Zweikanal-Transceiver anstelle eines Einkanal-Transceivers.


 


--> -->