17.11.2015

RS Components: E-Blocks Elektronikmodule und Flowcode 6 Entwicklungsumgebung

Bei RS Components sind die E-Blocks Elektronikmodule und die Flowcode 6 Entwicklungsumgebung von Matrix Technology Solutions erhältlich. RS führt alle 50 E-Blocks Module im Lieferprogramm, die von den Anwendern zusammengesteckt werden können, um spezifische elektronische Systeme aufzubauen.


Zu den lieferbaren Modulen gehören ein FPGA-Board und Mikrocontroller-Platinen, außerdem funktionsspezifische Platinen für GPS, Bluetooth, USB, kapazitive Berührungssteuerung, Farb-LCD, Keypad, Sprach-Codec, MIDI-Schnittstelle, seriellen Speicher, RFID, Push-Pull-Treiber, Relais, Motorsteuerung, Optokoppler, CAN-Schnittstelle und weitere.



Sensoren und mehr

Zum Produktprogramm gehören auch eine Hauptplatine für die Sensorik und 16 Platinen mit Sensorfunktionen für Ultraschall, Infrarot, Berührung, Feuchtigkeit, Bewegung, Temperatur sowie Potenziometer- und Trimmer-Boards. Platinen für die Programmierung und zum Anschluss an das Arduino Shield oder Raspberry Pi Computer sind ebenfalls verfügbar.


Ausbilder, Studenten und professionelle Entwickler nutzen E-Blocks und Flowcode, um Ideen weiter zu führen, Entwicklungen zu simulieren und Prototypen aufzubauen, alles innerhalb einer vereinheitlichten Umgebung von der Systemebene bis zur Chipebene. Anwender können laut Anbieter innerhalb weniger Minuten ein vollständiges System zusammenfügen. Zu den Ressourcen gehören Anleitungen für das Design von ZigBee, USB, FPGA, Audio-DSPs oder Mikrocontrollern und ein Leitfaden zur Programmierung in C.


Softwaredienstprogramme, die mit jeder Platine geliefert werden, unterstützen die für den Chip passende Programmiersprache und erzeugen nativen Hexadezimalcode. Aktuelle Treiber für alle Platinen und Datenblätter inklusive Schaltplänen sind kostenlos lieferbar. Unter Nutzung der Entwicklungsumgebung Flowcode 6 können Anwender elektronische oder elektromechanische Systeme kreieren und dabei die von Ihnen bevorzugte industrielle Schnittstelle oder einen PC nutzen.



Eine integrierte grafische 2D/3D-Schnittstelle ...

bietet alle erforderlichen Funktionen, um ein komplettes elektronisches System am Bildschirm aufzubauen, ein Programm mit Flussdiagrammen zu entwickeln, das System zu simulieren und den FPGA oder Mikrocontroller zu programmieren. Die neueste Version wurde erweitert und umfasst erweiterte Simulationsmöglichkeiten, eine 3D-Grafik-Engine zur Modellierung elektromechanischer Systeme, neue Testfunktionen zur Überprüfung und Protokollierung eines Systems sowie Möglichkeiten zur Kreierung benutzerspezifischer Komponenten.


Durch Mikrocontroller-Compiler und PC-Interpreter werden die Aktivitäten auf der PC-Seite von denen auf der Chip-Seite getrennt, was die Programmentwicklung erleichtert sowie beschleunigt und damit den ganzheitlichen Ansatz auf Systemebene vereinfacht.


Flowcode 6 ist in einer Vielzahl von Versionen für die persönliche, akademische und professionelle Nutzung lieferbar.


 


--> -->