20.10.2016

Rittal gewinnt zwei Awards für Kühlgeräte

Die Kühlgerätegeneration Blue e+ von Rittal hat zwei internationale Awards gewonnen. Die Energieeffizenz und CO2-Einsparung von durchschnittlich 75 Prozent sowie die weltweite Einsetzbarkeit haben die britische Jury der RAC Cooling Industry Awards 2016 überzeugt. Sie zeichnete Blue e+ als „Refrigeration Product of the Year“ aus. Auf der Messe „World of Technology & Science“ in den Niederlanden gewannen die Kühlgeräte den TechAward als beliebteste Neuheit.


Steffen Wagner (zweiter von links) und Jörg Knetsch (zweiter von rechts) nahmen den Award für Rittal entgegen. Rechts im Bild ist Paul Sinha, Moderator sowie links Nigel Hillier, Managing Director Carel UK (Bild: Rittal)

Die Awards sind die ersten Auszeichnungen auf internationalem Parkett für das Produkt. Die Geräte basieren auf einer Hybrid-Technologie und funktionieren über das Zusammenspiel von Kompressor-Kühlgerät und Heat Pipe. Der Kompressor kommt nur dann zum Einsatz, wenn die passive Kühlung nicht mehr ausreicht.


Darüber hinaus lassen sich die Geräte dank Mehrspannungsfähigkeit in weltweit üblichen Netzen flexibel betreiben. Standardisierte Kommunikationsschnittstellen ermöglichen die Anbindung an Industrie 4.0-Strukturen.


Die RAC Cooling Industry Awards wurden 2016 bereits zum zwölften Mal vom RAC Magazine – Refrigeration and Air Conditioning Magazine – vergeben. Eine Jury ermittelte in verschiedenen Kategorien die besten Produkte und Innovationen des Jahres auf dem Gebiet der Kühlung und Klimatisierung.


Die niederländische Messe WoTS wird von der Federatie van Technologiebranches (FHI) mit über 800 Mitgliedsunternehmen und der Federatie Aandrijven en Automatiseren (FEDA) mit über 160 Mitgliedern organisiert. 


 


--> -->