20.04.2017

Multi-IO-Board für Bahnanwendungen

Die CompactPCI-Karte F405 ist ein Multi-I/O-Board aus dem Hause Men, welches speziell für den Einsatz in Bahnanwendungen entwickelt wurde. Dank des Spannungsbereichs von bis zu -110 V bis +110 V ist die Karte weltweit verwendbar. Zudem soll das FPGA-basierte Design eine hohe Langzeitverfügbarkeit für die Anwendung garantieren.


Bild: Men

Die CompactPCI-Karte bietet sechzehn digitale, zwei analoge und zwei PWM-Ausgänge, sowie acht digitale und zwei Impulszähler-Eingänge. Zur fehlerfreien Datenübertragung, sind alle Kanäle in sechs galvanisch getrennte Gruppen organisiert.

 

Alle digitalen Eingänge können in einem Spannungsbereich von -110 V bis +110 V betrieben werden. Mit den Impulszähler-Eingängen kann bspw. ein Geschwindigkeitssensor betrieben werden, welcher die Frequenz- und Entfernungsmessung, sowie Richtungs-, Stillstands- und Bewegungserkennung als integrierte Funktionen im FPGA realisiert.

 

Die digitalen High-Side-Switching-Ausgänge unterstützen Spannungen im Bereich von 24 V bis 110 V. Die analogen Ausgänge liefern den Ausgangswert als Spannung oder Strom. Mit ihrer programmierbaren Zyklus- und Pulslänge eignen sich die PWM-Ausgänge bspw. für die Motorleistungsregelung. LEDs an der Frontplatte zeigen den aktuellen Status der jeweiligen Schnittstelle an.

 

Ausgestattet ist das Board mit sicherheitsrelevanten Maßnahmen für mobile Umgebungen – wie der Überwachung von Spannung und Temperatur, einer Readback-Funktion der digitalen Ausgänge und dem Lackieren gegen Staub und Feuchte.


 


--> -->