04.08.2017

Leiterplatten-Steckverbinder für die werkzeuglose Montage

Die Leiterplatten-Steckverbinder PTS 1,5/…CLIP von Phoenix Contact eignen sich für den Einsatz in zweiteiligen Elektronikgehäusen. Aufgrund ihrer Rastgeometrie können die kompakten Steckverbinder im Raster 5,0 mm werkzeuglos mit der Gehäuseunterseite verrastet werden.


Bild: Phoenix Contact

Die Kontaktierung zur Leiterplatte erfolgt über Stiftleisten in der Gehäuseoberseite. So können beide Gehäuseteile vormontiert und dann bei der Inbetriebnahme zusammengesetzt werden.


Die Produktfamilie umfasst zwei- bis zwölfpolige Ausführungen für Leiterquerschnitte von 0,2 mm² bis 2,5 mm². Die Push-in-Steckverbinder sind für Ströme bis 10 A und Spannungen bis 400 V (IEC) ausgelegt.


 


--> -->