16.05.2017

Intersil: programmierbares Power Management IC

Intersil stellt ein programmierbares Power Management IC (PMIC) vor, der einen Wirkungsgrad von 91% bei 1,1 V Ausgangsspannung bietet. Die PMICs enthalten MOSFETs und bieten eine programmierbare PWM-Frequenz.


Bild: Intersil

Der ISL91211 mit Triple/Quad-Ausgang eignet sich f├╝r Smartphones, Tablets, SSDs, Netzwerktechnik und funkbasierte IoT-Anwendungen, die mit Einzellen-Lithium-Ionen-Batterien oder 2,5- bis 5,5V-Netzteilen betrieben werden.

 

Der ISL91211 basiert auf Intersils R5-Modulationstechnik. Der Ruhestrom betr├Ągt 62 ╬╝A, w├Ąhrend der ISL91211 die Ausgangsspannung regelt. Der ISL91211 verf├╝gt ├╝ber synchrone Abw├Ąrtsregler, die einen Mehrphasen- und Einphasenbetrieb erm├Âglichen und bis zu 5A kontinuierlichen Ausgangsstrom pro Phase liefern. Die vier integrierten Buck-Controller rekonfigurieren ihre Leistungsstufen dynamisch, um einen hohen Wirkungsgrad und hohe Ausgangsleistung f├╝r verschiedenste Anwendungen bereitzustellen. Die Strommessung erm├Âglicht das automatische Hinzuf├╝gen oder Entfernen von Phasen, um den Wirkungsgrad zu optimieren und ├ťberstromschutz bereitzustellen, ohne dass DCR- oder Widerstandsmessschaltungen an der Induktivit├Ąt erforderlich sind.

 

Der ISL91211A Triple-Output PMIC und ISL91211B Quad-Output PMIC k├Ânnen mit Intersils Buck-Boost-Reglern ISL91127 kombiniert werden.

 

Der ISL91211 PMIC ist in zwei Optionen erh├Ąltlich: ISL91211A Triple-Output PMIC und ISL91211B Quad-Output PMIC im 2,51 mm x 3,61 mm, 54-Ball WLCSP-Geh├Ąuse. Beide PMICs sind ab sofort erh├Ąltlich und kosten 3,90 US$ (ab 1000 St├╝ck).


 


--> -->