21.04.2017

Industrielle unmanaged Ethernet Switches

Das Produktsortiment von ICP Deutschland umfasst fünf unmanaged Ethernet Switche, die laut Anbieter "Plug-andPlay" im industriellen Umfeld eingesetzt werden können. Die Switche der IGS-Serie haben die Abmessungen 26mm x 70/95mm x 95/144mm.


Bild: ICP Deutschland

Die 4, 5 oder 8 x 10/100/1000 Base-T(X) Ports Modelle unterstützen alle Auto-Negotiation und AutoMDI/MDI-X sowie "Store-and-Forward" Transmission. Sie verfügen über ein IP30 Metallgehäuse, das für die DIN-Schienen- sowie Wandmontage ausgelegt ist. Die Betriebstemperatur der Geräte beträgt - 40°C~+70°C.

 

Der redundante Spannungseingang von 12~48VDC der IGS-Switche sorgt bei Unterbrechung einer Spannungsversorgung weiterhin für einen störungsfreien Betrieb. Darüber hinaus kann die Spannungsversorgung überwacht und im Fehlerfall ein Alarm ausgeben werden. Dazu verfügen die größeren Modelle der IGS-Serie über einen einstellbaren Relay Anschluss. Zwei Modelle sind zusätzlich mit 100/1000 Base-X SFP Ports versehen, sodass auf eine Vielzahl von kompatiblen Fast Ethernet und Gigabit Ethernet sowie Gigabit Ethernet BIDI (bidirektional) SFP Module zurückgegriffen werden kann. 


 


--> -->