09.01.2018

Industrie-Wärmebild-Multimeter

FLIR hat das digitale DM285 Industrie-Wärmebild-Multimeter vorgestellt, ein industrielles Prüf-, Fehlerlokalisierungs- und Diagnoseinstrument, das sich für zahlreiche elektrische und elektromechanische Anwendungen sowie zur Überprüfung von Heizungs-, Lüftungs-, Klimatisierungs- und Kühlsystemen (HLK) eignet.


Bild: FLIR

Das DM285 eignet sich laut Hersteller zur Fehlerdiagnose und -behebung bei elektrischen Anwendungen wie überhitzten Schaltschränken, Sicherungen und losen Kabelverbindungen. Es lässt sich zur Diagnose von Störungen und Defekten an elektromechanischen Vorrichtungen wie Kreisel- und Kolbenpumpen und Kompressoren, Elektromotoren und -antrieben und den zugehörigen Überwachungs- und Automatisierungssystemen nutzen. Außerdem kann es zur Reparatur von mit Platinen bestückten Elektronikbauteilen, Spannungsreglern, Netzteilen und Mikroprozessoren genutzt werden.

 

Das DM285 hat eine Wärmebildauflösung von 160 × 120 Pixeln und misst Temperaturen von bis zu 400 °C, speichert die Daten für zehn Sätze von 40.000 Skalarmessungen und 100 Bilder und bietet eine Abruffunktion, die eine Datensichtung am Einsatzort ermöglicht. Es verfügt über eine integrierte Arbeitsleuchte und bietet flexible Akku-/Batterieoptionen. Dazu gehören der TA04 Li-Polymer-Akku und/oder AA-Standardbatterien.

 

Zum Lieferumfang des DM285 gehören Batterien, Silikonmessleitungen, Krokodilklemmen, ein Thermoelement-Messfühler Typ K, eine Messleitungsaufbewahrung/Halterung und eine Tragetasche. Für das DM285 gewährt FLIR eine zehnjährige Garantie auf das Produkt und auf den Wärmebildsensor.

 

Das DM285 ist für 699,- € (zzgl. MwSt.) erhältlich.


 


--> -->