19.06.2012

FTDi: USB-Module f├╝r Raspberry Pi




Future Technology Devices International (FTDI), Spezialanbieter f├╝r USB-L├Âsungen, erweitert sein Angebot um zwei Produkte f├╝r die Rechnerplattform Raspberry Pi (RPi). Das TTL-232R-RPi ist ein USB-zu-TTLSerial-UART-Debug-Kabel, das FTDIs Schnittstellen-IC FT232RQ enth├Ąlt. Hinzu kommt das RPi USB-Hub-Modul, das an einen RPi angeschlossen werden kann und die Anzahl der Schnittstellen erweitert, auf die mittels Downstream von einem Host zugegriffen wird.

 

Durch das Debug-Kabel soll es m├Âglich sein, PCs an das RPi-Board anzuschlie├čen und eine Analyse der ausgef├╝hrten Software-Anwendung durchzuf├╝hren. Das 1 m lange Kabel wird direkt an die serielle Schnittstelle des RPi angeschlossen. Dieser Anschluss gibt Kernel-Debug-Meldungen aus, die vom PC empfangen werden. Das "FT232RQ USB-zu-Serial UART-Interface-IC" im TTL-232R-RPi-Kabel stellt einen USB-zu-Asynchron/Seriell-Datentransferpfad dar, der Datenraten von 300 Bit/s bis 3 MBit/s bei TTL-Pegeln von 3,3 V unterst├╝tzt. Der Chip verwaltet s├Ąmtliche USB-Signal- und Protokollanforderungen.

 

Das RPi USB-Hub-Modul verwendet das USB-zu-UART/MPSSE IC, zusammen mit einem GL850G USB Hub Controller IC. Es bietet Entwicklern bis zu vier USB 2.0 Hi-Speed (480MBit/s) Downstream-Ports. Asynchrone, serielle Datentransferraten von 300 Bit/s bis 12 MBit/s bei 3,3 V TTL werden unterst├╝tzt; und synchrone, serielle Datenraten von bis zu 30 MBit/s stehen an den JTAG-, SPI- und I┬▓C-Schnittstellen zur Verf├╝gung. Das Modul hat die Abmessungen 33,45 mm x 65 mm.

 

 

Das Kabel sowie das Hub-Modul arbeiten in einen Betriebstemperaturbereich von -40 bis +85┬░C.


 


--> -->