05.10.2017

Früherer Intel-CEO Otellini verstorben

Am 2. Oktober ist der ehemalige fünfte CEO von Intel - Paul S. Otellini – im Alter von 66 Jahren verstorben. Er stand von 2005 bis 2013 an der Spitze des Unternehmens.


Paul S. Otellini Bild: Intel Corp.

Otellini wurde am 12. Oktober 1950 in San Francisco geboren. Er machte 1972 seinen Bachelor in Wirtschaft an der University of San Francisco, dann 1974 den MBA an der University of California, Berkeley. Im gleichen Jahr kam er zu Intel, wo er im Bereich Mikroprozessoren und Chipsätze sowie als COO arbeitete. Ab 18. Mai 2005 agierte er als CEO und löste damit Craig R. Barrett ab.


Im Mai 2013 verließ Otellini Intel und ging in den Ruhestand, was er bereits ein Jahr zuvor angekündigt hatte. Anschließend engagierte er sich als Mentor und unterstützte gemeinnützige Organisationen. Er hinterlässt seine Ehefrau und zwei Kinder. Otellini verstarb 10 Tage vor seinem 67. Geburtstag im Schlaf.


 


--> -->