07.12.2017

Dreistufiges HF-Leistungsverstärker-IC

Ein dreistufiges HF-Leistungsverstärker-IC für Funk-Anwendungen im VHF- und unteren UHF-Bereich führt SE Spezial-Electronic ab sofort mit dem Baustein CMX902 von CML Microcircuits im Programm.


Bild: SE Spezial-Electronic

Das für einen Frequenzbereich von 130 bis 700 MHz ausgelegte Mitglied der "RF Building Block"-Produktlinie zeichnet sich laut Anbieter unter anderem durch einen Leistungswirkungsgrad (PGE) von bis zu 60 % im VHF-Bereich aus.

 

Bei einer Ausgangsleistung von 1 bis 2,8 W kommt der Baustein auf eine Leistungsverstärkung von bis zu 40 dB. Die erste und die zweite Stufe des Verstärkers arbeiten im Klasse A- bzw. Klasse-AB-Betrieb, während die dritte Stufe als Klasse-C-Verstärker ausgelegt ist. Die mit externen Bauelementen realisierte Anpassungsschaltung für Eingang und Ausgang lässt sich gezielt abstimmen, um bei der gewünschten Betriebsfrequenz ein Maximum an Leistung und Effizienz zu erzielen.

 

Der in einem 5mm x 5mm großen WQFN-Gehäuse mit 28 Pins angebotene HF-Leistungsverstärker-IB CMX902 soll laut SE ideal für kompakte Low-Power-Applikationen wie Datenmodule oder Funk-Anwendungen in Systemen für das Industrial Internet of Things geeignet sein.


 


--> -->