02.05.2016

CEO Hundsdörfer verlässt ebm-papst

Der aktuelle CEO der ebm-papst Gruppe, Rainer Hundsdörfer, hat zum 30. April 2016 das Unternehmen verlassen. Der Abschied vom Anbieter von Ventilatoren und Antrieben erfolgte nach Firmenangaben einvernehmlich.


Rainer Hundsdörfer

Der Grund für den Abschied des 58jährigen seien unterschiedliche Auffassungen über die künftige Unternehmensführung gewesen. Hundsdörfer arbeitete seit September 2012 als Vorsitzender der Geschäftsführung. In den Jahren zuvor war er für Fife Europe, Trumpf, Michael Weinig und Schaeffler tätig.


Bis zur Neubesetzung der CEO-Position werden die Geschäftsführer die Verantwortung für ihren Bereich voll übernehmen und direkt an die Gesellschafter und den Beirat berichten.


Die ebm-papst Gruppe ist ein Hersteller von Ventilatoren und Motoren, der im Geschäftsjahr 2014/15 einen Umsatz von knapp 1,6 Mrd. Euro erzielt hat. Das Unternehmen beschäftigt zirka 12.000 Mitarbeiter an 18 Produktionsstätten (u.a. in Deutschland, China und den USA) sowie 57 Vertriebsstandorten weltweit. Die Ventilatoren und Motoren werden z.B. in den Bereichen Lüftungs-, Klima- und Kältetechnik, Haushaltsgeräte, Heiztechnik, IT und Telekommunikation, Pkw- Applikationen und Nutzfahrzeugtechnik eingesetzt.


 


--> -->