06.04.2017

Ausblick auf die AMA Messtechnik-Kongresse im Mai in Nürnberg

Parallel zur Fachmesse Sensor+Test veranstaltet der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik vom 30. Mai bis 1. Juni 2017 in Nürnberg die AMA Kongresse Sensor und IRS². Vertreter aus Wissenschaft und Industrie präsentieren dort aktuelle Forschungsergebnisse aus Sensorik und Messtechnik.


Bild: AMA Verband für Sensorik und Messtechnik

Die AMA Kongresse werden von den Professoren Gerald Gerlach (TU Dresden) und Reinhard Lerch (Universität Erlangen-Nürnberg) fachlich geleitet. Als Highlight weist die AMA in diesem Jahr auf den Plenarvortrag von Alfons Dehé von Infineon Technologies hin. Er wird über die Entwicklung von Silizium-MEMS-Mikrofonen sprechen und darstellen, welche Anstrengungen unternommen wurden, um hinsichtlich Sensitivität, Signal-Rausch-Abstand und Zuverlässigkeit bestehende technische Lösungen zu übertreffen.



Weitere Schwerpunkte ...

der diesjährigen AMA Kongresse liegen auf Gas- und Biosensoren. Im Rahmen der Sitzung Recent Developments in IR Industry präsentieren Firmen in sechs Vorträgen die neuesten wissenschaftlich-technischen Ergebnisse ihrer Forschung und Entwicklung.


Außerdem erwarten die Kongressbesucher diverse Vorträge zu Trends und Entwicklungen aus den Bereichen Sensorprinzipien, Modellierung und Simulation sowie Informationen über neuartige Sensor-Anwendungen in der Industrie.


Die international ausgerichtete Poster-Session im Tagungsbereich der AMA Kongresse informiert über weitere, disziplinübergreifende Forschungsansätze. Die parallel stattfindende Fachmesse Sensor+Test erwartet rund 600 Aussteller aus dem In- und Ausland.


Die AMA Kongresse 2017 finden vom 30. Mai bis 1. Juni 2017 auf dem Messegelände in Nürnberg, im NCC Mitte statt.


 


--> -->