19.04.2017

Arbiträr-Signalgenerator von Tektronix

Tektronix stellt einen Arbiträr-Signalgenerator vor. Das Gerät eignet sich laut Hersteller besonders für Anforderungen bei der Signalerzeugung in der Forschung und im Test von Elektronik. Die AWG5200 Serie bietet eine Abtastrate von 10 GS/s, 16-Bit-Auflösung und bis zu 8 Kanäle pro Einheit sowie eine Unterstützung für die Synchronisation von mehreren Einheiten.


Bild: Tektronix

Die Serie umfasst eine Plugin-Suite für die Signalgenerierung, die eine Abdeckung für unterschiedliche Standards und digitale Modulationsverfahren bietet. Das Gerät hat einen Einstiegspreis von rund 11.000 US$ pro Kanal.

 

Die Instrumente der AWG5200-Serie basieren laut TEK auf neuen Digital-Analog-Wandlern, die eine Kombination aus hoher Geschwindigkeit und Auflösung innerhalb eines voll integrierten Produktpakets bieten sollen.

 

Der AWG5200 stellt 8 unabhängige Kanäle mit einem Kanal-zu-Kanal-Skew von weniger als 10 ps zur Verfügung. Jeder AWG5200-Kanal verfügt über unabhängige Ausgangspfade, eine individuelle Verstärkung, ein separates Sequencing, Aufwärtswandlung, einen eigenen Speicher und kann unabhängig ohne Übersprechen oder Einschränkungen hinsichtlich der Kanalleistung gesteuert werden. Die einzige Gemeinsamkeit ist, dass alle Kanäle den gleichen Takt oder, wenn der Anwender es wünscht, einen externen Referenztakt nutzen.

 

Jeder AWG5200 kann standardmäßig mit bis zu 8 synchronisierten Kanälen ausgestattet werden. Eine zusätzliche Skalierbarkeit kann durch die Synchronisation mehrerer Einheiten erreicht werden, so dass eine unbegrenzte Kanalzahl zur Verfügung steht.

 

Der AWG5200 ist ab sofort bestellbar und soll ab Anfang Q2/2017 ausgeliefert werden. Das 8-Kanal-Instrument mit 2,5 GS/s und einer Leistung von bis zu 10 GS/s hat einen Einstiegspreis von 88.500€.


 


--> -->