13.07.2017

Ansys kauft Computational Engineering International

Für eine nicht veröffentlichte Summe erwirbt Ansys die in Apex, North Carolina ansässige Computational Engineering International (CEI). Das Unternehmen war im Jahr 1994 als Spin-off aus Cray Research hervorgegangen und hat auch eine Tochter-GmbH in Deutschland.


CEI hat mit EnSight eine Lösung für Postprocessing, Visualisierung und Animation von multidisziplinären Simulationsergebnissen (Struktur, Strömung, Fluid-Struktur-Interaktion, Crash, Mehrkörpersysteme, Partikelsysteme, Multiphysik etc.) entwickelt. Das Tool unterstützt Parallelverarbeitung auf Mehrkern-Prozessoren und/oder Clustern. Parallelverarbeitung und Stereo-Viewing ermöglichen eine Integration in Virtual-Reality-Umgebungen. CEI beschäftigt 28 Mitarbeiter. Beide Unternehmen haben in der Vergangenheit bereits zusammengearbeitet.


Die 1970 gegründete Ansys hat ihre Firmenzentrale südlich von Pittsburgh, USA und beschäftigt zirka 2.700 Fachkräfte. Zu den Produkten gehören CAE- und Multiphysik-Software mit den Schwerpunkten Strömungs- (CFD), Strukturmechanik- (FEM) und Elektromagnetiksimulation (EDA). Ansys unterhält weltweit mehr als 75 Vertriebsstandorte sowie ein Netzwerk von Vertriebspartnern in über 40 Ländern. Die deutsche Niederlassung hat ihren Sitz an den Standorten Darmstadt, Hannover und Otterfing bei München.


 


--> -->