13.07.2017

36V/2A-LED-Treiber

Linear Technology (jetzt: Analog Devices) präsentiert mit dem LT3932 ein mono­lithisches Synchron-Abwärts­-Gleich­spannungs­wandler-µModule (Power Module) mit internen 36V/2A-Leis­tungsschaltern und einem internen PWM-Generator.


Bild: Linear Technology

Der mit Peak-Current-Mode-Regelung und fester Schalt­frequenz arbeitende Regler liefert einen auf ±1,5% genau geregelten Ausgangs­strom (max. 2A) zur Ansteue­rung einer LED-Kette. Der interne PWM-Generator dient zum Dimmen im Verhält­nis von 128:1. Unter Verwen­dung eines externen PWM-Generators können Dimming-Verhält­nisse bis 5000:1 reali­siert werden.

 

Durch seinen Eingangs­spannungs­bereich von 3,6V bis 36V ist der LT3932 eine Lösung für eine Vielzahl von Anwendungen, ins­beson­dere in den Bereichen Auto­mobil­elek­tro­nik, Indus­trie­elek­tro­nik und Gebäude­illumination.

 

Bei einer Eingangs­spannung von 32V kann der LT3932 eine Ausgangs­leistung von über 50W liefern und bis zu acht in Serie geschaltete 2A-Weißlicht-LEDs treiben. Der LT3932 erreicht bei 2MHz Schalt­frequenz bis zu 93% Wirkungs­grad und benö­tigt keinen externen Kühl­körper. Der Regler ist intern gegen Ausgangs-Leer­lauf/Kurz­schluss geschützt und signa­li­siert etwaige Fehler. Die Schalt­frequenz des LT3932 ist im Bereich von 200kHz bis 2MHz program­mier­bar oder kann mit einem externen Taktsignal synchro­ni­siert werden.

 

Der Treiber im 4mm x 5mm große, ther­misch opti­mierte QFN-Gehäuse besitzt einen Strom­über­wachungs­ausgang, erlaubt Tast­verhält­nisse bis 99,9% und bietet eine program­mier­bare Unter­spannungs­abschal­tung.

 

Der LT3932EUFD besitzt ein 28-poliges, ther­misch opti­miertes, 4mm x 5mm großes QFN-Gehäuse. Der Regler ist in Versionen für den erwei­terten und den indus­triellen Sperr­schicht­tempe­ratur­bereich (–40°C bis +125°C) sowie in einer Hoch­tempe­ratur­version für den Sperr­schicht­tempe­ratur­bereich von –40°C bis +150°C verfüg­bar. 


 


--> -->