09.05.2017

24-W-LED-Treiber

Seoul Semiconductor hat die nach eigener Angabe branchenweit kleinsten DC-LED-Treiber mit Phase-cut und einer zehnmal höheren Leistungsdichte im Vergleich zu herkömmlichen LED-Treibern entwickelt.


Bild: Seoul

Die Produkte der NanoDriver-Serie haben eine Breite von 13,5 mm. Sie sind in vier Versionen erhältlich, mit einer Ausgangsleistung von 16 W und 24 W für den Betrieb von LED-Beleuchtung, während die Eingangsspannung bei 120 V oder 230 V (50 bis 60 Hz) liegt.

 

Er kann mit AC- oder DC-Netzgeräten betrieben werden. Hergestellt mit der Acrich-Technologie von Seoul Semiconductor, umfasst die NanoDriver-Serie einen direkt auf dem Substrat befestigten integrierten Schaltkreis, womit die Größe des Wandlers reduziert wird.

 

Die LED-Treiber haben typische Effizienzen von 85 % sowie einen Leistungsfaktor von <0,9 und sind auf einen Einschaltstrom von <300 mA ausgelegt. Sie haben einen Überhitzungsschutz, die die LED-Stromstärke bei Temperaturen von mehr als 160°C begrenzt. Der Betriebstemperaturbereich liegt bei -40° bis +70°C (Umgebung) und bei -20° bis +85°C (am TC-Punkt).

 

Die Treiber sind UL geprüft, bieten einen flickerfreien, gering überlagerten Wechselstrombetrieb für Phase-cut-Dimmer und sind konform mit California Title 24, sodass Lichtdesigner höchsten Design-Anforderungen nachkommen können, darunter geringes Flackern, ein hoher Leistungsfaktor, Class B EMI und 2 kV-Stoßspannung.


 


--> -->